Wohnmobil-Kaskoversicherungen im Vergleich

 

Eine Kaskoversicherung bietet den umfangreichsten Versicherungsschutz. Mitversichert sind die Innausstattung des Wohnmobils und selbst verursachte Schäden am Fahrzeug. Auch Beschädigungen durch Vandalismus sind nur in der Vollkaskoversicherung versicherbar. Eine Teilkaskoversicherung schütz Ihr Wohnmobil vor Beschädigung durch Sturm, Hagel, Überschwemmung oder Blitzschlag. Des Weiteren sind in einer Wohnmobil-Teilkaskoversicherung Schäden durch Diebstahl, Brand oder Glasschäden mitversichert. Je nach Wert Ihres Wohnmobiles lohnt sich oft eine Vollkaskoversicherung für Wohnmobile. Mit dem Versicherungsvergleich ermitteln Sie schnell und einfach Ihr persönliches Angebot. Des Weiteren können Sie einen Vergleich Ihrer Wohnmobilversicherung mit unseren Mitarbeitern gemeinsam erstellen. Rufen Sie uns an.

Ihr individueller Wohnmobil-Versicherungsvergleich

Wir sind ein unabhängiges Versicherungsmaklerbüro mit Sitz im Saarland und vergleichen täglich eine Vielzahl von Versicherungen für unsere Kunden. Für Wohnmobilversicherungen vergleichen wir Namenhafte Versicherungen und handeln teils hohe Sonderrabatte für unsere Kunden aus. Wir prüfen Ihren bestehende Versicherung kostenlos und unverbindlich auf Beitrags und Leistungsinhalte. Durch unsere Erfahrungen im Bereich der Wohnmobilversicherung, vergleichen wir schnelle und einfach unzählige Anbieter für Sie. Sie können natürlich auch Ihren Beitrag zur Wohnmobilversicherung online berechnen.

Welcher Versicherungsschutz ist für mich sinnvoll?

Welcher Versicherungsschutz für Sie sinnvoll ist hängt von der Nutzung des Wohnmobils ab. Wird Ihr Fahrzeug nur auf dem Campingplatz abgestellt und nicht auf der Straße gefahren, benötigen Sie nur die Wohnmobilversicherung für den Transport vom oder zum Campingplatz. Sie haben die Möglichkeit in diesen Fall, eine Camping-Versicherung abzuschließen. Damit sind das Vorzelt und das Inventar mitversichert. Oft wird diese Versicherung von Dauercampern mit Wohnwägen oder Mobilheimen genutzt. Diese Versicherung ist spezielle für Dauercamper und hat beinhaltet Leistungserweiterungen.

 

Für ihr Wohnmobil muss eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen werden. Damit sind Personen, Sach-und Vermögensschäden abgesichert, die durch eine Benutzung anderen Schaden zufügen. Die Wohnmobil-Haftpflichtversicherung ist EU-Weit gültig. Geht die Reise mal außerhalb der EU ist eine Grüne Versicherungskarte sinnvoll. In der grünen Karte sind alle benötigten Informationen aufgelistet. Diese Karte wird im Schadenfall oft von der Polizei verlangt. Deshalb empfiehlt es sich immer die Grüne Karte mitzuführen, auch in der EU.

 

Die Haftpflichtversicherung benötigen Sie immer, Sie ist gesetzlich vorgeschrieben. Die Beiträge unterscheiden sich stark je Anbieter. Ein Vergleich lohnt sich immer.

 

Eine Teilkaskoversicherung decken Schäden z.B. durch Sturm, Hagel, Blitzschlag, Überschwemmung, Diebstahl, Brand und Glasschäden.

 

Die Vollkaskoversicherung für Wohnmobile decken zusätzlich mit dem Teilkaskoschutz, Schäden am Inventar und eigen verursachte Beschädigungen sowie Vandalismus ab.

Wohnmobilversicherung vergleichen
Versicherungsvergleich Wohnmobil

Wohnmobil Versicherung Vergleich

Benutzen Sie den Vergleichsrechner und finden Sie Ihren persönlichen Tarife.

Wie wird der Beitrag für meine Wohnmobilversicherungen berechnet?

Zur Beitragsberechnung werden folgende Angaben benötigt:

  • Gesamtneuwert oder Kaufpreis, inklusive Einbauten und Vorzelt
  • Aufbau des Wohnmobil und das Baujahr
  • Versicherungsumfang mit Teil- oder Vollkasko
  • Gewählte Selbstbeteiligung je Schaden
  • Anzahl und Alter aller gemeldeten Fahrer
  • Vorhandene Schadenfreiheitsklasse

 

Der Haupt Prämienfaktor zur Beitragsermittlung ist der Wert ihres Wohnmobils. In Verbindung mit der jeweiligen Schadenfreiheitsklasse ergibt sich der Grundbeitrag. Oft werden für Wohnmobilversicherungen maximal 20 Schadenfreiheitsstufen angeboten. Jedoch entfällt eine Typ-und Regionalklassen Aufteilung für Wohnmobile.

Ich möchte mir ein Wohnmobil mieten: Was muss ich beachten?

Wenn Sie sich im Urlaub ein Wohnmobil mieten möchten, ist die Versicherung im Mietpreis normalerweise enthalten. Üblicherweise sind Miet-Wohnmobile Haftpflicht und Vollkasko versichert. Je nach Reiseziel sind aber Einschränkungen in der Versicherungsleistung gegeben. Fahrten nach Osteuropa sowie die Türkei oder GUS-Staaten müssen vorher angegeben werden. Fahrten in diese Länder benötigen einen erweiterten Versicherungsschutz. Des Weiteren sollten Sie die Selbstbeteiligung beachten. Oft werden für Teilkaskoschäden 500 Euro SB fällig. Für die Vollkaskoversicherung sind 1.000 Euro Selbstbehalt üblich. Ihr Versicherungsschutz erlischt  wenn Sie unter Einfluss von Alkohol fahren oder Fahrerflucht begehen. Wird die Höhe des Wohnmobils falsch einschätzt und es dadurch zu einem Schaden kommt, erlischt häufig auch der Versicherungsschutz.

Bei Fahrten in die USA oder Kanada gibt es je nach Region verschiedene Mindestversicherungs-Summen. Die gesetzlichen Mindestdeckungssummen bewegen sich von 5.000 – 100.000 USD. Gegen einen Mehrbeitrag lassen sich aber erhöhte Deckungssummen versichern. Dabei handelt es sich um eine Art Zusatz-Versicherung. Alle Kosten über der Mindestdeckungssumme gehen zu Ihren Lasten.

Anmelden

as